Kurzbericht
Das Wetter in Jänickendorf im Juni 2019

Was soll man da zu diesem  Juni sagen, nachdem der Mai endlich mal etwas zu kühl war, machte der Juni mit einer Abweichung von 4,8K alles wieder zu nichte. Dabei waren auch einige Rekorde wie den heißesten Junitag meiner Messreihe seit 1985 am 30. mit 37,9°C, gefolgt vom 26. mit 36,7°C. Aber auch bei den heißen Tagen war dieser Monat mit 12 ganz weit vorn. Sommer- und heiße tage stellten somit einen einsamen Rekord für Juni dar. Nur drei Tage wurden zudem kein Sommertag. Etwas Entspannung gab es nur am 8. und 28. des Monats. Da können wir von Glück reden, das wir wenigstes einiges an Regen bekommen hatten. Dadurch, dass einige Gewitter auch uns trafen, wurde es besonders an den 3 Abenden ab dem 10. und am 20. nochmal so richtig nass. Am 11. kamen so fast 60 Liter, am 12 nochmals über 12 und am 20. abermals 14 Liter vom Himmel. Dafür war die Verteilung äußerst ungünstig. Die 108mm vielen nur im Zeitraum vom 6. bis zum 20. Danach blieb es vollkommen trocken, was der Natur zu Monatsende schon wieder zu schaffen machte. In einigen Regionen des Landes wird schon wieder das Trinkwasser knapp. Wir kamen damit auf einen Wert von 201% des Normalwertes. Das die Sonne bei diesem Wetter auch 155% erreicht hat, braucht fast schon gar nicht erwähnt werden. Das war zu erwarten. 3 Tage schafften 15 Stunden. Pünktlich zum Ende des Monats setzt der Sommer ein wenig aus. 

Ausführliche Berichte gibt es hier

 
 Alle veröffentlichten Daten sind Eigentum der Privaten Wetterstation Jänickendorf
und dürfen nur zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden.
Bei Fragen bitte an den Webmaster wenden.
Laufende Aktualisierung
ã Wetterstation Jänickendorf
Marco Ringel