Kurzbericht
Das Wetter in Jänickendorf im März 2018


Was bot uns da den dieser März. Er wurde zu einem Wintermonat, nachdem auch der Februar schon zu kühl ausfiel. Dieser März hatte eine negative Abweichung von 2,8K, 20 Frosttage, 23 Bodenfrosttage und sogar 4 Tage mit Werten jenseits der -10°C. Besonders kalt war der Monatseinstieg, die ersten 4 Tage mit Tiefstwerten von bis zu -17,2°C in der Hütte und erstaunliche -19,1°C am Boden gleich an zwei Tagen. Weiteren starken Frost gab es dann nochmal am 19. und 20. Immer wieder kam es zu Wintereinbrüchen. So hatten wir am 07., 17., 21. und am 28. erneut Schneedecken, die am 07. den Spitzenwert von 9cm erreichten. Der Niederschlag schloss mit insgesamt 115% ab, wobei es an 7 Tagen zu Schneefall kam. Die Sonne hatte es dabei manchmal schwer, sich zu behaupten. Trotzdem kam sie auf 95% der Normalsumme, wofür die ersten 4 Tage des Monats sowie der  18./19., 20., 25., und 30. verantwortlich sind, an denen 83 Stunden von insgesamt 117 zusammenkamen. Bei diesem Wetter blühten Hasel und Erle durchweg, die Schneeglöckchen wurden aber vom Frost stark gepeinigt, ansonsten stand die Natur still.  
 

Ausführliche Berichte gibt es hier

 
 Alle veröffentlichten Daten sind Eigentum der Privaten Wetterstation Jänickendorf
und dürfen nur zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden.
Bei Fragen bitte an den Webmaster wenden.
Laufende Aktualisierung
ã Wetterstation Jänickendorf
Marco Ringel