Login-Übersicht
Das Wetter in Jänickendorf im Mai 2017

Der Mai präsentierte sich mit 0,9K leicht über dem Normal, endete mit einer hochsommerliche Phase und 3 heißen Tagen. Nur bis zum 10. blieb es kühl. Die Eisheiligen, die 5 Tage zu früh kamen, waren dafür sehr gemäßigt. Nur an 2 Tagen fror es leicht, in der Hütte waren nur -0,3°C. Daher gab es keine neuen Frostschäden mehr, das hatte der April schon erledigt. Weiterhin Sorgen bereitete uns der Niederschlag, der, wenn er kommt, nur als Schauer punktuell niederging und auch nur 2/3 des Monatssolls erreichte. Zudem fiel der hauptsächlich bis zum 14., danach kamen nur noch 3 Liter. 22. Millimeter fielen allein vom 12. bis 14., was mehr als die Hälfte der Monatsumme ausmachte. Der Sonnenschein kam erst am 11. so richtig in Schwung, erreichte daher auch nur 106%. Ab dem 27. erlebten wir die erste Hitzewelle mit bis zu 31,6°C, was besonders den Kirchentagsbesuchern zu schaffen machte. 

Der 1. Mai begann noch sonnig. Bei einem starken Wind kamen wir dennoch auf 16°C. Nach 8 trockenen Tagen war es endlich soweit. Endlich Regen. Doch der Niederschlagswirbel kam am 2. einfach nicht näher und brauchte länger als erwartet, um endlich hier zu sein. Dann regnete  es für 3 Stunden und 2,4 mm. Warm und sonnig, aber schon wieder trocken präsentierte sich der 3. Seit der Nacht zum 4. kam Regen auf. Im Laufe des Tages wurde es immer trüber, da sich vermehrt Sprühregen darunter mischte. Die hohe Feuchte führte in den Frühstunden des 5. zu Nebel. Dafür blieb es nach dem Regen der Nacht trocken. In der zweiten Nachthälfte zum 6. trübte es sich ein. Doch zu Nebel kam es nicht mehr. Dafür wurde es sehr mild. Die Sonne kam erst am späten Nachmittag heraus. Fast 19°C konnten nach dem späten Erscheinen der Sonne am 7.  noch erzielt werden. Am 8. wurde es wieder nass. Kurz und heftig gingen die Niederschläge am Morgen und am Nachmittag nieder und brachten fast 5 mm. Nur noch 7°C wurden danach gemessen. In der Nacht zum 9. gab es leichten Frost. Ab dem Mittag kam es zu Schauern, aber auch zu Auflockerungen mit Sonnenschein. Das Regengebiet tags drauf zog nördlicher heraus, so dass wir nichts mehr abbekamen. Im Laufe des Tages wurde es freundlicher. Leichter Bodenfrost bei fast klarem Himmel folgte. Es war auch der letzte. Der Tag wurde ein Frühlingstag mit 21°C und Sonnenschein. Mit 24°C folgte am 12. ein sehr warmer Tag. Doch ab Mittag wurden die Wolken immer dichter. Südlich bildeten sich Gewitter. Doch wir bekamen davon nichts ab. In Baruth fielen indes 13 Liter bei einem Gewitter. Hier waren es nur 4 vom nachfolgenden Niederschlagsfeld. Ab Mittag des 13. trafen mehrere Schauer kurz hintereinander meine Station. Der 2. war stark und brachte 7 Liter in 15 min. Später am Nachmittag gewitterte es im Raum Baruth, was dort 13 Liter in einer Stunde zur Folge hatte. Bei uns blieb es dagegen mit 20°C und Sonnenschein ruhig. Bis zum Mittag folgte dem ein sehr warmer aber auch schwüler Tag. Die Gewitter ließen dann auch nicht lange auf sich warten. Zum Mittag grollte es schon im Süden. Das zweite Gewitter zog westlich vorbei und hinterließ im Kern bis zu 30 mm. Hier fielen bis in den späten Nachmittag immerhin fast 9 Liter. Zum Abend wurde es nochmals warm und sonnig. Bodennebel bildete sich aus.

Der Rest des Monats blieb dann nahezu trocken. Vor- und Nachmittags schien am 15. die Sonne, dazwischen war es stark bewölkt und einige Tropfen kamen herunter. Von Norden her näherte sich am 16. ein Niederschlagsfeld, was dem Sonnenschein schnell ein Ende setzte. Doch es kamen nur ein paar Tropfen. Der erste Sommertag des Jahres bescherte uns der 17., dies schafften wir erst kurz vor 16 Uhr. Zum Abend klarte es auf. 28°C, fast schon Hochsommer dieser 2. Sommertag in Folge. Es zogen Gewitter vom Harz nordwärts mit Stundensummen von 15mm. Mit 29,7°C hatten wir fast den ersten heißen Tag am 19. eingefahren, es war aber auch so heiß genug. Im Gegensatz regnete es in Köln bei nur 11°C!

Nachts kam die Kaltfront mit ein wenig Wind, aber keinen Tropfen mehr. Es kühlte sich bis auf 13°C ab. Ein schöner sonniger Sonntag folgte dem kühlen Vortag. Es waren schon wieder 23°C. Das war sehr angenehm! So auch am Folgetag. Bis zum Abend des 23. wurde es sogar noch ein Sommertag, dann zog eine Gewitterstaffel durch. Wir waren allerdings nur einen mageren Schauer ab. Bis in den Mittag des nächsten Tages blieb es bedeckt. Zum Abend gab es ein paar Tropfen. Vormittags war es noch sonnig, dann quollen die Wolken. So schafften wir es auch nicht über die 20°C. Erst zum Abend lockerte es sich wieder auf. In der Nacht zum 26. zog Hochnebel auf, der sich aber bis zum Mittag auflöste. Damit war der Weg frei für das sonnenreiche und heiße Wochenende. Zum 27. ein Sommertag ohne jede Wolke. Am 28. vermeldeten wir den heißesten Tag des Jahres bisher mit 31,4°C trotz einiger Wolken. Zum Abend gab es unverhofft einen Schauer. Trotz mehr Wolken vor allem am Vormittag wurde es fast genau so heiß wie gestern. Am 30. wurde es noch schneller heiß, doch die Wolken zum Mittag verhinderten letztlich, dass dieser Tag wärmer wurde als sein Vorgänger. Von der Gewitterfront wurden wir verschont. Über Berlin kamen dabei 15 Liter herunter, die sächsischen Gewitter löschten dabei den Großbrand bei Müllrose. Hier wurde es danach nochmals warm, sonnig aber schwül. Zum Abend näherte sich ein weiterer Gewittercluster, doch hier kam nur ein wenig Regen an. In der Nacht ereilte uns noch ein Schauer, so dass wir die Summe auf fast 3 Liter verbessern konnten. Der Morgen fast wolkenlos, über den Tag ein paar Quellungen bei kräftigen Wind und 24°C.

NeueRekordwerte Mai (seit 1985)
19. höchstes Mittel  21,4°C seit 1993
29. höchstes Mittel  23,5°C seit 2005
19. höchstes Maximum  29,7°C seit 1993
29. höchstes Maximum  31,4 °C seit 1998
09. tiefstes Minimum  -0,3°C seit 1997
30. höchstes Minimum  17,2°C seit 1995
18. höchster Sonnenschein 14,6h seit 2007
27. höchster Sonnenschein 14,3h seit 1999
Wetterstation Jänickendorf
Marco Ringel

Alle veröffentlichten Daten sind Eigentum der Privaten Wetterstation Jänickendorf
und dürfen nur zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden.
Bei Fragen bitte an den Webmaster wenden.
Laufende Aktualisierung
ã Wetterstation Jänickendorf
Marco Ringel