Login-Übersicht
Das Wetter in Jänickendorf im Juni 2013

Der Juni war mit nur 0,2K so gut wie temperaturnormal. Monatsanfang sowie Monatsende waren teils deutlich unter dem Mittelwert, die eine hochsommerliche Phase von 17.-20. war dagegen bis zu 9 Kelvin im Mittel zu warm. Das führte wieder zum Ausgleich. Der Niederschlag toppte vieles. Mit 190% erhielten wir fast doppelt so viel wie Normal.  Gleich zu Monatsanfang hatten wir einen Tag mit fast 10 und fast 20 Litern. Der 20. brachte 17 und der 25. 32 Liter. Hier war wieder eine Vb-Lage beteiligt. Trotzdem waren es nur 8 Tage mit messbarem Niederschlag. Der Natur tat dies also nicht gut, da fast der gesamte Niederschlag nur auf 6 Tagen verteilte war.  Das erstaunt es umso mehr, dass die Sonne genau ihren Part erfüllen konnte, auch nur 3 Tage ohne Sonnenschein konnten festgestellt werden. 

01. Der Tag verlief zunächst ruhig, in der Nacht fielen nur noch wenige Tropfen. Doch am Nachmittag baute sich erneut eine Schauer- und Gewitterlinie auf und brachte uns neben einem kurzen Gewitter einige kräftige Schauer, die es immerhin auf fast 6 Liter gebracht haben. Zum Abend beruhigte es sich wieder. 02. Schon in der Nacht ging es mit dem Niederschlag weiter. Doch richtig ergiebig wurde er erst wieder am Vormittag. Da kamen gleich mal wieder 10 Liter in einer Stunde herunter. Bis zum Abend verdoppelte sich diese Menge. 03. In der Nacht nur noch wenige Tropfen, dann war endlich Schluss. Der Tag wurde wärmer, zum Abend schien dann endlich auch die Sonne bei 18°C. Überstanden! 04.   05. Heute endlich ein toller Frühlingstag mit 21°C und voller Sonnenschein. Nun konnte alles abtrocknen. 06. Fast ein Sommertag, einige Wolken am Nachmittag, ansonsten blieb es ruhig. 07. Heute erreichten wir nun den ersten Sommertag des Monats. Auch, wenn sich ab dem Mittag immer mehr Wolken zu uns gesellten, blieb es bei uns trocken. Weiter östlich hingegen kam es zu einigen Schauern. 08. Heute waren von Anfang an mehr Wolken am Himmel. Gegen Mittag bildete sich SE sogar ein Gewitter heraus, das aber an Jänickendorf vorbeizog. Die Schlechtwetterzone blieb auch den ganzen Tag südlich von uns. So wurde es wieder sommerlich warm. 09. Ein erst sonniger Tag, dann aber bewölkt und zum Nachmittag auch bedeckt. Daher wurde der Sommertag nicht ganz geschafft. Zum Abend dann leichter Regen mit einem eingelagerten Gewitter. 10. Nachdem die Wolken am Vormittag weitestgehend abgezogen waren, schien immer mehr die Sonne. Trotzdem wurden nur knapp 23°C erreicht. Dafür blieb es trocken. 11. Es war ein sonniger Tag, der über die Mittagsstunden etwas schwächelte. Daher wurden auch nur 22°C erreicht. 12. Auch heute wieder ein wunderschöner Sommertag ohne Makel. 13. Stück für Stück erkämpfte sich heute die Sonne ihre Zeit am Himmel. Im Laufe des Tages wurden die Wolkenlücken immer größer und was anfangs noch nicht glaubhaft war, trat dann doch ein. Es wurde ein sehr warmer Tag. Bis in den Abend hinein war es sehr schön. Erst in der Nacht wird die Kaltfront eintreffen. 14. In der Nacht überquerte die Kaltfront mit Regen unseren Raum, bis zum Morgen waren es 5 Liter. Der Tag startete dann sonnig, immer wieder allerdings verschwand sie hinter dichteren Wolken. Zum Abend schloss sich die Wolkendecke. 15. In der Nacht klarte es auf, so dass der Tag Sonne begann und die Temperaturen rasch stiegen. Doch zum Sommertag reichte dies nicht, da beizeiten die Wolken wieder zunahmen und bis zum Abend den Himmel bedeckten. Ursache ist eine Störung, die am Abend passieren wird. Niederschlag ist hier aber kaum zu erwarten. 16. Schön, streckenweise sonnig und nur wenig Wind. Ein Wohlfühlsonntag. 17. In der Nacht gab es einige Regentropfen. Zum Morgen waren die Wolken allerdings weg. Neben einigen Cirren zogen am Tage immer wieder Ac-Felder durch, ohne groß zu stören. 18. In der Nacht zogen etliche Gewitter südlich an uns vorbei. Für uns gab es nur einen Minischauer. In den Gewittern waren 5 bis 11 Liter drin. Zum Morgen zogen die Wolken aber schon ostwärts ab, so dass die Sonne den ganzen Tag scheinen konnte. So wurde auch der erste heiße Tag mit 31,2°C ermittelt. 19. Es wurde mit 33°C der bisher heißeste Tag des Jahres. Nur wenige Cirren hielten sich bis zum Mittag. Die Saharaluft strömt ungehindert zu uns. 20. Es wurde der bisher heißeste Tag mit über 33°C. Bis zum Abend schien die Sonne. Dann kamen allmählich die Wolken der Front. Diese wird in den frühen Nachtstunden passieren. 21. In der Nacht zogen die Schauer ab. Der Tag begann noch recht wolkig aber mild. Die Höchsttemperaturen erhielten wir erst gegen Abend, bis dahin hatte sich die Wolkendecke fast aufgelöst. 22. Schöner Sonnenschein, nur gelegentlich von einigen Cumuli-Wolken gestört. Ein Sommertag wurde erreicht. 23. Der Tag begann zunächst bedeckt, dann wurde es sonniger, so dass 24 °C erzielt werden konnten. Doch zum späten Nachmittag zog es sich nochmal zu und ein leichter Schauer zog herüber. Der Abend wurde nochmal sonnig. 24. Nur wenig Sonne gab es noch zwischen die Wolken. Dafür blieb es heute noch trocken und mit 22°C auch noch warm. Das wird sich ab Morgen ändern. 25. Seit 1 Uhr MEZ Dauerregen, der fast ausnahmslos die Stärke 1 hatte. Zum Morgentermin waren es schon 6 Liter, bis zum Abend weitere 21,5 mm. Bis morgen werden über 50 mm Gesamtsummer erwartet. Erst im Laufe des morgigen Tages soll der regen nachlassen. Mit nur 15,3°C Höchsttemperatur war es zudem der kälteste 25. Juni. Eigentlich war der Tag nur 12°C warm, die 15°C stammen noch aus der Nacht vor dem Regen. 26. Bis zum Morgen fielen 30,9 mm. Das ganze Regengebiet konnte 39,5 mm erzielen. Damit hat der Juni sein Soll mehr als erfüllt, fast das Doppelte. Zum Nachmittag gab es sogar ein paar Sonnenstrahlen 27. Heute Morgen weckte uns die Sonne, doch am Vormittag bildeten sich vermehrt Wolken. Aber erst am frühen Abend machten diese dicht. Ein paar Schauer zogen durch die Region. 28. Der Vormittag war noch bedeckt. Gegen Mittag streifte uns ein Schauer. Die größeren zogen an uns vorbei. Der Nachmittag wurde dann sonnig und angenehm warm. 29. Der Tag blieb bis auf wenige Ausnahmen wolkenverhangen. Im Laufe des Nachmittags wurde es immer trüber und kühler. Eine kleine Regenfront brachte dann noch 2,3 mm Regen. Zur Nacht hin klarte es dann auf. 30. Vormittag schien noch vermehrt die Sonne. Danach war sie kaum noch zu sehen, zum Abend gab es einen kleinen Schauer. Danach kam die Sonne nochmal kurz hervor. Die Temperatur blieb dabei unter den Erwartungen.

Neue Rekordwerte juni (seit 1985)
19. höchstes Mittel 25,9°C seit 2002
20. höchstes Mittel 26,8°C seit 2000
30. tiefstes Mittel 12,0°C seit 1996
19. höchstes Maximum 33,3°C seit 2000
25. tiefstes Maximum 15,3°C seit 1993
30. tiefstes Maximum 16,1°C seit 1995
05. tiefstes Minimum 1,6°C seit 1989
11. tiefstes Minimum 4,9°C seit 2012
20. höchstes Minimum 17,8°C seit 2002
24. höchster Niederschlag 6,8 mm seit 2012
25. höchster Niederschlag 32,1 mm seit 2007
05. tiefstes E-Min 1,0°C seit 2009
18. höchstes E-Min 15,3°C seit 2002
20. höchstes E-Min 17,9°C seit 2002
05. höchster Sonnenschein 14,7 h seit 2008
Wetterstation Jänickendorf
Marco Ringel

Alle veröffentlichten Daten sind Eigentum der Privaten Wetterstation Jänickendorf
und dürfen nur zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden.
Bei Fragen bitte an den Webmaster wenden.
Laufende Aktualisierung
ã Wetterstation Jänickendorf
Marco Ringel