Login-Übersicht
Das Wetter in Jänickendorf im Juni 2007

Auch, wenn der Monat zum Ende hin ein wenig schwächelte, es war wieder ein deutlich zu warmer Monat. Mit +2K war er der 10. Monat in Folge, der zu warm ausfiel. Er hatte auch wieder rekordverdächtige Werte aufzuweisen. Immerhin 14 Sommertage wurden registriert. Bei den heißen Tagen führt er nun mit 8. Damit gehört er zu den 3 wärmsten Junis seit 1985. Mit 86 Litern (169%) war er der 4 nasseste seiner Art. Wenn Hitze und Niederschlag zusammenkommen, dann ist die meistens in heftigen Schauern und Gewittern zu suchen. Und richtig, es gab 10 Gewittertage (führend!), zwei Starkregenereignisse (29,1 mm am 15.; 17,5 mm am 25.) und einen Hagelschlag von 7 mm am 25.  Die Sonne konnte bei der feuchten Witterung ihr Ziel gerade so erreichen. Zu Hilfe kam ihr dabei besonders die 3.-5. Pentade, die Hochsommerphase des Junis.
 

Richtig sonnig ging es los. Obwohl die folgenden Tage eher wolkig verliefen, blieb es bis zum 14. nahezu niederschlagsfrei. Doch dies war zunächst kein Problem, denn der Mai hatte ordentlich an Niederschlag vorgesorgt. So hoffte jeder auf etwas sommerliches Wetter. Aber erst einmal blieb der 3. und 4. unter der 20 Grad Marke. Doch dann kam die nächste sommerliche Witterungsphase!

Der 6. mauserte sich ganz ordentlich zum Sommertag, der aber auch schon etwas schwül war. Einen Tag später brach der erste Hochsommer aus. Es folgten unglaubliche 6 heiße Tage. Am 7. zogen im Norden einige Gewitter durch, die für uns aber nur ein paar Tropfen übrig hatten. Fürs Heu war es gut. Monatshöhepunkt war mit 32,0°C am 9. erreicht. Somit war es der bisher wärmste Tag des Jahres. Am Nachmittag bildeten sich einige Schauer und Gewitter, die uns aber nur streiften. Die Pooltemperatur erreichte am 10. 25°C. Im Süden und Südwesten ging allerdings die Post ab. Schwere Unwetter setzten ganze Gemeinden unter Wasser. Am 12. durften wir dann auch in die schwüle Gewitterluft eintauchen. Schon am Morgen war sie zu merken. Nach 32°C Maximum begann es am späten Nachmittag zu grummeln. Doch alle Gewitter zogen westlich vorbei. Hier kamen bisher nur einige Tropfen herunter. 

Die nächsten Tage kamen nur noch an die 25°C heran. Ein nicht ganz heißer Tag am 14. Doch bereits in der Nacht gab es ein erstes Gewitter mit einem leichten Schauer. Aber die Kaltfront war harmlos geworden, hatte dafür aber einiges als Dauerregen im Gepäck. So kamen fast 33 Liter bis zum Morgen zusammen. 

Nach dem Niederschlagsgroßereignis wendete sich das Wetter wieder zum Besseren, auch wenn es an den folgenden tagen immer wieder regnete. Die Temperaturen blieben angenehm sommerlich und endeten am 20. mit einem finalen heißen Tag. Damit endete die erste hochsommerliche Witterungsphase. Die Temperatur sank schon um 5K. Nach der eher schwachen Kaltfront, nur 3 mm,  waren es noch mal 5K weniger, nur noch 20°C. 

Insgesamt wurde es nun wechselhafter. Bereits am Vormittag des 21. entluden sich einige Gewitter und brachten Niederschlag. Zum Abend des Folgetages war bereits das nächste Regengebiet angekommen. Der Sonntag besser als vorhergesagt: 25°C. Ein letztes aufbäumen am 25. Der Tag mauserte sich nach anfänglichem Schwächeln dann fast noch zum heißen Tag, bevor ein erster Schauer die Station streifte. Daraufhin wurde es sehr schwül. Dies entlud sich gegen 18 Uhr in einem kräftigen Gewitter mit Starkregen und Hagel von 7 mm. 17 Liter wurden innerhalb von nur 16 min gemessen. 

Das Orkantief tobte sich am 27. aus, aber mehr über Norddeutschland. Hier wurde nicht mal Sturmstärke erreicht. Dennoch hatte der Orkan was von Herbst. 28. Mild aber nicht warm, dafür häufig sonnig. Die letzten Tage verliefen dann wieder ruhiger in einem Wechselspiel von Sonne, regen und vielen Wolken. Dabei wurden am 17. kaum 16°C erreicht.

Neue Rekordwerte juni (seit 1985)
09. höchstes Temperaturmittel 22,6 °C seit 1996
21. höchstes Temperaturmittel 22,5 °C seit 1996/03
09. höchstes Maximum  32,0 °C seit 1996
11. höchstes Maximum  30,9 °C seit 1996
12. höchstes Maximum  32,0 °C seit 2006
15. höchstes Maximum  30,4 °C seit 2006
27. tiefstes Maximum  15,9 °C seit 2000
15. höchster Niederschlag 29,1 mm seit 2006
16. höchster Niederschlag 5,7 mm seit 1993
21. höchster Niederschlag 10,6 mm seit 1997
25. höchster Niederschlag 17,5 mm seit 2005
26. höchster Niederschlag 6,6 mm seit 1988
04. höchstes E-Minimum 13,3 °C seit 2003
15. höchstes E-Minimum 15,4 °C seit 2000
08. höchster Sonnenschein 13,6 h seit 2003
11. höchster Sonnenschein 15,1 h seit 2006

Alle veröffentlichten Daten sind Eigentum der jeweiligen Stationen des
Verbandes deutschsprachiger Amateurmeteorologen und dürfen nur zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden.Bei Fragen bitte an den Webmaster wenden.
Letzte Aktualisierung 02.07.2007
ã  regional-wetter.de