Login-Übersicht
Das Wetter in Jänickendorf im Mai 2006

Mit einer Abweichung von -0,7 K war der Mai ein wenig unternormal. Schuld daran ist der Durchhänger der zweiten Monatshälfte. Nur ein tag war in diesem Zeitraum über 20°C, der 22. mit 26,3°C. Dies war auch der zweite Sommertag nach dem 12. mit 26°C. Die Eisheiligen schlugen vom 10. bis 15. durch. Die "Kalte Sophie" am 15. war auch die kälteste mit -4,7°C am Boden. Sogar -0,2°C waren es in 2m. Der Niederschlag hatte einen schweren stand in unserer Region. Bis zum 18. fiel kein messbarer Niederschlag. So konnten nur 3/4 des Solls erreicht werden. 6 Liter in der 2. und 39 Liter in der 3. Dekade. Dieses Ergebnis schlug sich auch in der Sonnenbilanz nieder. Obwohl auch nur 103% erreicht wurden, fielen jedoch auf die ersten 12 Tage stolze 141 Stunden, also fast 12 Stunden pro Tag. In dieser zeit machte die Natur ihr Defizit von fast 4 Wochen auf eine Woche gut.

Nach dem kalten Wochenende geht es endlich aufwärts. Fast 16°C konnte die Sonne heute schaffen. Zu Wochenmitte wurden die 20°C wieder geknackt. Mit 23,6°C am 3. der erste Tag über 20°C. Mit der Apfelblüte setzt nun der Vollfrühling langsam ein. Die Süßkirsche steht in voller Blüte, auch die Rotbuche zeigt Blätter. Bis zum 13. konnte man übers Wetter nicht mehr klagen. Nur wenige Wolken zogen hindurch. Immer über 20°C, dafür aber keinen Niederschlag aber bis zu 13 Stunden Sonnenschein. Am 11. den ersten Sommertag mit nur 2 Zehnteln verpasst. Es war endlich mal ein Tag ohne Wind. 

Auch die Eisheiligen schleichen sich langsam heran. Am Morgen minus 2,3°C am Boden. Der erste Sommertag des Jahres folgte. Die "Kalte Sophie" (15.5.) schlug mit -4,7°C am Erdboden zu. In der Hütte ganz leicht unter 0°C. Nur ganz leichte Schäden an der Walnuss waren zu beklagen. Die Zeitdauer des Frostes war relativ kurz. 
Der erste Niederschlag seit 20 Tagen, auch wenn es nur zwei Liter waren, erreichte uns am 18. Erst gegen Abend wurde es wieder freundlicher. Der Wind war dieser Tage immer recht kräftig. Es folgte am 19. leichter Regen. Nachdem das Niederschlagsgebiet durch war, legte sich auch der Wind. Gegen Abend ein kleines Schauerband. 
Bis zum Mittag des 22. war es ein sonniger Tag. Die Temperatur erreichte bis zum Nachmittag 26°C, der 2. Sommertag. Es wurde zunehmend schwüler. Nach dem Geplänkel der letzten Tage mit insgesamt 7 Liter Niederschlag heute dann ein Volltreffer. Zenitgewitter der Stärke 1 von 17:45 bis 18:15. Ein Einschlag recht nahe. Dieses mal keine Schäden. Die Station vermeldet 14,1 mm in 33 Minuten. Grund für diese Wetterlage war die herangeführte feucht-warme Luft aus SW. 

Ein windiger Tag folgte. Der Himmelfahrtstag begann mit Regen, der bis zum Mittag ging. Ein Wetterwechsel hin  zu Schauerbewölkung fand statt. Dieser brachte neben einigen Wolkenlücken aber auch immer wieder kurze kräftige Schauereinlagen. Bis zum Mittag des Folgetages zog ein Cs-Schirm auf, Vorbote eines neuen Niederschlagsgebietes. Dieses war jedoch bis Mitternacht an der Südwestflanke an uns vorbeigezogen. Erst dann kam noch ein wenig Regen. Auch am 27. weitere Regen. 

 Ein stürmischer Tag mit Windstärke 8 folgte am 28. Dazu kamen gelegentliche Schauer, kurz dafür intensiv. Auch die Sonne konnte immer wieder mal durchschauen. Auch der nächste Tag war von kurzen intensiven Regenschauern geprägt. Dazwischen immer mal wieder Sonne. 
Es wird immer kühler. Die Schafskälte ist genau so kräftig wie im Vorjahr. Hinzu kam heute wieder eine Reihe von Schauern. Ein verregneter Monatsletzter folgte dann noch. Bis zum Abend kamen fast 5 Liter herunter. Nur wenig über 10°C waren das Resultat.

Neue Rekordwerte Mai (seit 1985)
 
10. tiefstes Minimum  1,6 °C seit 2005
11. tiefstes Minimum  2,0 °C seit 1987
15. tiefstes Minimum  -0,2 °C seit 1995
01. tiefstes E-Minimum  -1,4 °C seit 1992
10. tiefstes E-Minimum  -2,2 °C seit 2005
11. tiefstes E-Minimum  -2,3 °C seit 1995
15. tiefstes E-Minimum  -4,7 °C seit 1998
10. höchster Sonnenschein 14,1 h seit 2001
11. höchster Sonnenschein 13,9 h seit 2001
22. höchster Niederschlag 14,4 mm seit 2000
Wetterstation Jänickendorf
Marco Ringel
www.jaenickendorf-wetter.de
Alle veröffentlichten Daten sind Eigentum der jeweiligen Stationen des
Verbandes deutschsprachiger Amateurmeteorologen und dürfen nur zum privaten Gebrauch heruntergeladen werden.Bei Fragen bitte an den Webmaster wenden.
Letzte Aktualisierung 08.06.2006
ã  regional-wetter.de